Aussetzung der Insolvenzanmeldungspflicht

Kategorie

Staatliche Maßnahme

Sektor

Allgemeine

Die Staatliche Maßnahme

Die dreiwöchige Insolvenzantragspflicht wird vorübergehend bis zum 30. September 2020 ausgesetzt, Geschäftsleiter haften während der Aussetzung der Insolvenzantragspflichten nur eingeschränkt für Zahlungen, die sie nach Eintritt der Insolvenzreife des Unternehmens vornehmen, Kredite sind kein Beitrag zur Insolvenzverschleppung, Einschränkung der Insolvenzerzwingungsmöglichkeit durch die Gläubiger

Zielgruppe: alle Unternehmen

Auschlußkriterium: Zahlungsunfähigkeit nicht durch Corona verursacht worden

Website: https://www.bmjv.de/DE/Themen/FokusThemen/Corona/Insolvenzantrag/Corona_Insolvenzantrag_node.html

Teile deine Geschichte!

Schreibe uns hier wie geschäftliche Herausforderungen im Zuge der Corona-Krise kreativ gemeistert, oder Auswirkungen effektiv abgemildert wurden. Setze an das Ende gerne wenige Schlagworte (z.B. Liquidität, Kundenbeziehung etc.) für eine bessere Kategorisierung der Geschichte. Gebe auch gerne den zugehörigen Webauftritt an.