Corona Soforthilfe des Landes Bremen

Kategorie

Staatliche Maßnahme

Sektor

Bundesland

Die Staatliche Maßnahme

Liquiditätszuschüsse für kleine Unternehmen mit mehr als 10 und weniger als 50 Beschäftigten. Kleine Unternehmen, die aufgrund von Liquiditätsengpässen in Folge der Corona Krise in ihrer Existenz bedroht sind, können eine Soforthilfe des Landes beantragen. Die Höhe des Zuschusses beträgt je nach Höhe des Liquiditätsbedarfs für einen Zeitraum von max. 3 Monaten bis zu 20.000 Euro.

Eckdaten: Die Soforthilfe wird als nicht rückzahlbare Billigkeitsleistung gewährt.; – Die maximale Förderhöhe beträgt je nach Höhe des vom Antragsteller dargelegten Liquiditätsengpasses bis zu 20.000 Euro. ; – Die Höhe der Soforthilfe berechnet sich aus dem nachweisbaren Liquiditätsengpass des Antragstellers für die nächsten 3 Monate (ab Antragstellung): Laufende Einnahmen(geschätzt) der nächsten 3 Monate -/- laufender Sach- und Finanzaufwand der nächsten 3 Monate = Liquiditätsengpass.

Zielgruppe: Kleinunternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit mehr als 10 und weniger als 50 Beschäftigten und bis zu 10 Millionen Euro Jahresumsatz bzw. Jahresbilanzsumme, die zudem den Sitz oder die Betriebsstätte im Land Bremen haben, durch die Corona Pandemie in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind und nicht bereits am 31.12.2019 in wirtschaftlichen Schwierigkeiten waren.

Auschlusskriterien: Antragsberechtigt sind nur Unternehmen, die nicht bereits am 31.12.2019 in wirtschaftlichen Schwierigkeiten waren.

Website: https://www.bab-bremen.de/bab/landesprogramm-soforthilfe-corona-bremen.html

Teile deine Geschichte!

Schreibe uns hier wie geschäftliche Herausforderungen im Zuge der Corona-Krise kreativ gemeistert, oder Auswirkungen effektiv abgemildert wurden. Setze an das Ende gerne wenige Schlagworte (z.B. Liquidität, Kundenbeziehung etc.) für eine bessere Kategorisierung der Geschichte. Gebe auch gerne den zugehörigen Webauftritt an.